:Home :Programm :Kontakt :Links


: Hörstücke und Lesungen
   
 

 

: Aktuelle Empfehlung

 

OEDIPUS

von Sophokles / Friedrich Hölderlin

Hörstück nach der Inszenierung von Dieter Hacker

Sprecher: Armin Rohde

Hörprobe

   

 

: Zuletzt

   

 

   

"sprechtheater": Da capo!

(Christiane Zintzen, NZZ, 01.02.08)

   
     

 

: Erschienen im August 2007

EIN SCHÖNES LEBEN

von Martin Becker

Zwei Hörstücke

Sprecher: Ueli Jäggi, Raphael Clamer

 

 

: Erschienen im März 2007

MARIELUISE.

DIE RÜCKSEITE DER RECHNUNGEN

von Kerstin Specht

Hörstück

Sprecherin: Doris Schade

 

 

: 18. März 2007, 20.00 h, WDR Funkhaus

Deutscher Hörbuchpreis 2007

"Beste Fiktion"

LISSABONNER REQUIEM.

EINE HALLUZINATION

von Antonio Tabucchi

 

: Im Radio

: 01. Juni 2007, 22.05 - 23.30 h Radio Bremen, Nordwestradio

Ingrid Lausund: "Der Weg zum Glück" mit Bernd Moss (Hörstück)

Produktion: sprechtheater 2005

www.radio-bremen.de

: 09. Januar 2007, 20.10 - 21.00 h Deutschlandfunk

Ingrid Lausund: "Der Weg zum Glück" mit Bernd Moss (Hörstück, Radio Edit, 49 Min., Ursendung)

Produktion: sprechtheater 2005

www.dradio.de

: 07. Januar 2007, 21.05 - 22.12 h NDR Info

Ingrid Lausund: "Der Weg zum Glück" mit Bernd Moss (Hörstück, 67 Min.)

Produktion: sprechtheater 2005

www.ndr-info.de

: 05. Januar 2007, 22.00 h NDR Fernsehen

Armin Rohde zu Gast bei Herman & Tietjen

www.ndr.de

: 01. November 2006, 21.30 h HR2

Falk Richter: "Gott ist ein DJ" (Hörstück mit Bibiana Beglau und Falk Richter)

Produktion: sprechtheater 2005

www.hr-online.de

 

: Und ausserdem

: 17.08.2005 Boy-Gobert-Preis 2005 für Paula Dombrowski

Paula Dombrowski vom Thalia Theater erhält am 27.11. den Boy-Gobert-Preis 2005 der Körber-Stiftung für ihre herausragenden Leistungen auf Hamburger Bühnen in der Spielzeit 2004/05. Ihr beeindruckendes Spektrum und ihre bewegende Darstellkunst bewies sie u.a. in den Solostücken "Kleine Zweifel" von Theresia Walser, "Die Schere" von Dea Loher (Regie: Christina Rast), als "Adi" in Ferdinand Bruckners "Früchte des Nichts" (Regie: Christiane Pohle) und als "Effi" in "Effi Briest" nach Theodor Fontane (Regie: Jorinde Dröse). Ihr Monolog "Kleine Zweifel" erschien als Hörstück im Oktober 2003 bei sprechtheater:«.

: 17.03.2004 Deutscher Hörbuchpreis 2004 für Ueli Jäggi
: Zum Auftakt des Literaturfestivals lit.Cologne sind am 17. März die sechs deutschen Hörbuchpreise im Grossen Sendesaal des WDR verliehen worden. Der Preis in der Kategorie „Beste Interpretation“ ging an den Schauspieler Ueli Jäggi für seine Lesung des Monologs „Bartleby, der Schreiber“ von Herman Melville. Nominiert war der Monolog ausserdem in der Kategorie "Best of all" (Bestes Hörbuch des Jahres).
Der ausgezeichnete Monolog war in der Regie von Isabel Osthues im Schiffbau zu sehen, sein Monolog „Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ von Nikolai Gogol ist weiterhin auf dem Spielplan des Schauspielhauses Zürich.